Schönes Kunsthandwerk für die Inneneinrichtung

Wenn Sie in den Suchmaschinen "Kunsthandwerk mit eigenen Händen" sammeln, sehen Sie sich mit einer so großen Auswahl an Designideen konfrontiert, dass Ihnen die Augen davonlaufen? Was kann also geschaffen werden, ohne besondere Fähigkeiten zu besitzen, so dass es nicht sehr teuer, schön und funktional ist?
Und dann ist da draußen Frühling! Es gibt Tage, an denen die Hände selbst versuchen, den umgebenden Raum zu erneuern, die Gewohnheiten zu ändern und den Rhythmen der Natur zu folgen. Es kommt oft vor, dass unsere Mittel und Möglichkeiten begrenzt sind, und wir sind bestrebt, etwas Helles und Ungewöhnliches in den Alltag zu bringen, Freunden, einem geliebten Menschen, Verwandten mit einzigartigen, schönen und nützlichen neuen Dingen zu gefallen und ein Stück unserer eigenen Wärme in das Objekt investiert zu haben. Was kann dann getan werden?

Die perfekte Lösung sind Handarbeiten für den Innenraum. Sie sind funktional, betonen die Individualität des Autors und Besitzers der Sache, treffen den Geschmack des Besitzers der Sache, wecken die Bewunderung anderer. Im Folgenden finden Sie inspirierende Ideen für die Gestaltung von Handarbeiten für das Interieur.

Arten von Handwerken

Sie müssen sich für den Zweck des Dekors entscheiden, den Sie ausführen möchten: Wer, wo, warum wird es verwendet?

Basierend auf diesem Wissen werden dann die relevanten Stile und Materialien für das Basteln ausgewählt.

Das Innenhandwerk kann der Einfachheit halber in verschiedene Typen unterteilt werden:

  1. Nach Vereinbarung: Sie selbst, als Geschenk (an wen?), Für Kinder, für Haustiere.
  2. Je nach Einsatzort: Wohnung oder Ferienhaus, Küche, Schlafzimmer, Bad oder Flur, und vielleicht ist es ein Geschenk an einen Kollegen im Büro. Eine übersichtliche Darstellung dieses Artikels vor Arbeitsbeginn hilft bei der Festlegung von Stil und Material.
  3. Je nach Funktion: Aufbewahrung (Behälter, Ständer, Haken), nur dekorative Elemente (Tafeln, Gemälde, Rahmen, Skulpturen), Textilien (schaffen Weichheit, Komfort, Wärme, Geräuschdämmung: Teppiche, Kissen, Möbelumhänge, Tischdecken, Vorhänge), Beleuchtung (Lampen, Leuchter, Lampenschirme) usw.
  4. Je nach verwendeten Materialien: aus Stoffen, Fäden, Jute, Steinen, Muscheln, Papier, Holz usw.
  5. Je nach Art der Dekoration oder Herstellung: Malen mit verschiedenen Farben und Techniken, Weben, Zusammenfügen, Mosaik, Decoupage, Pappmaché, Sticken, Stricken, Nähen, Applizieren, Mischtechnik.

Nachdem Sie mit Hilfe dieser 5 Punkte selbst geantwortet haben, was genau Sie tun möchten, können Sie zunächst Ihre Lieblingsversion des Innenausbaus auswählen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle notwendigen Materialien haben und beginnen Sie mit Kreativität!

Basteln, Umbauten

Haushaltsgegenstände werden in der Regel mit Farben, Pinseln, Kleber, Strasssteinen, Eierschalen, Knöpfen und anderen verfügbaren Gegenständen aufgefrischt und dekoriert.
Beispielsweise können Sie aus einer alten Vase, Flaschen, Gläsern oder Kisten originelle Dekorationen für Ihr Zuhause herstellen, indem Sie sie mit Farben bemalen, farbigen Sand in transparente Behälter gießen und sie mit Juteseil oder Zierkordel dekorieren.


Bevor dieses Ding grundiert werden sollte. Wenn die Dose oder Flasche durchsichtig ist - wenn Sie Buntglasfarben verwenden, erhalten Sie eine sehr originelle Vase oder einen Tiffany-Fuß als Lampenschirm.

Kunsthandwerk für Interieur aus Stoff, Faden

Sie wissen nicht, wie man ein Schreibmaschinenmuster näht, strickt und annäht? Es spielt keine Rolle, nicht nur auf diese Weise können Sie ein Dekorobjekt herstellen, das Komfort, Weichheit und Wärme ausstrahlt.

Zum Beispiel kann jeder, auch der kleinste Heimdesigner (mit Hilfe von Erwachsenen), kreative Teppiche, Kissen, Sitzbezüge, dekorative Blumen oder ein Spielzeug aus Pompons herstellen.

Materialien:

  • Strickgarn oder Faden, am besten weich, synthetisch: Acryl, Polyamid, Lycra. Wählen Sie mittlere, dicke, flauschige oder lose Fäden (von 100 bis 370 m / g). Achten Sie auf das Garn mit einer interessanten Struktur und Farbe: Frottee, Band, Farbverlauf, Melange. Betrachten Sie die Farbkombination Ihres Dekors, Musters, Ihrer Form;
  • Nadel mit einem dicken Auge;
  • Für die Basis ist es sehr praktisch, ein Kunststoffnetz zu verwenden, aber jedes Netzgewebe reicht aus, und das Netz kann auch gestrickt werden, indem man sich selbst mit Häkelarbeit häkelt. Stoff für den Boden der Basis;
  • Schere;
  • Karton

Schneiden Sie einen Kreis aus Pappe (oder 2) mit einem Loch in der Mitte. Fädeln Sie den Pappkreis fest ein, ziehen Sie den Faden von der Mitte zur Kante und bewegen Sie den Pappkreis in 2-4 Schichten zurück in die Mitte. Schneiden Sie dann mit einer Schere das gewickelte Garn entlang des äußeren Umfangs des Pappkreises ab (es ist bequemer, wenn zwei Kreise dazwischen liegen und schneiden). Entfernen Sie die Pappe und binden Sie das resultierende Bündel von Fäden in der Mitte, glätten Sie den Bommel. Stellen Sie auf die gleiche Weise weitere Pompons in der erforderlichen Menge her.


Anstelle von Pappkreisen können Sie den Faden auf der Gabel um die Außenzähne wickeln, dann den Faden um die Wicklung zwischen den mittleren Zähnen befestigen und von den Seitenteilen der Gabel abschneiden.
Nach all diesen Manipulationen müssen Sie die Kugeln ziemlich fest und gleichmäßig an die Basis nähen. Hier muss man Fantasie zeigen - um ein geometrisches Muster zu erzeugen, einen sanften Farbübergang zu erzielen oder das Produkt eintönig zu lassen.


Verbinden Sie den Stoff für die Unterseite mit der Basis und nähen Sie die Kanten vorsichtig mit einem Verbindungsstich entlang.
Schöne Pfannen, Gemälde und Rahmen werden aus Pompons hergestellt.

Handwerk für das Innere von Steinen, Glas, Spiegeln, Muscheln

Exzellentes, stilvolles Kunsthandwerk für den Innenbereich mit eigenen Händen für Flur, Bad und Küche kann aus massiven Materialien hergestellt werden.

Ein zerbrochener Spiegel, Glas, wunderschönes Geschirr wie Mosaik, dekorierte Vasen, verschiedene Schatullen, Wandspiegel, Rahmen, Paneele sowie Tischplatten. Perfekt dafür ist ein passendes und spezielles kleines Mosaik, das auf chinesischen Websites und in Baumärkten verkauft wird. Betrachten Sie eine Methode zum Erstellen eines Mosaikrahmens für einen Spiegel.

Materialien:

  • Sperrholz oder Spanplatte;
  • PVA-Kleber oder flüssige Nägel, Spezialkleber für Fliesen;
  • Pinzette oder Zange - wenn Sie die Mosaikstücke bewegen müssen, die auf den Kleber gelegt wurden;
  • Fliesenmörtel oder Gips / Fliesenkleber;
  • Spachtel (Mörtel auftragen, aber Sie können auch das Siegel einfingern);
  • Lappen / Schwamm, um überschüssigen Kleber und Fugenmörtel zu entfernen
  • ein Mosaik oder eine Schlacht aus Glas, Keramik, einem abgebrochenen Spiegel (oder kleinen runden Spiegeln) und Muscheln;
  • Wenn die dekorativen Elemente schwer sind (wie große Muscheln, Seesterne usw.), benötigen Sie eine Verstärkungsschicht aus Spezialklebeband oder -gewebe.
  • Versiegelung oder Kitt zum Ausfüllen von Hohlräumen (zum Schutz vor Staub).

Zeichnen Sie zunächst eine Skizze, wie die Mosaikelemente angeordnet werden sollen, damit Sie genau wissen, welches Muster Sie für welche Farben benötigen. Geometrisch wird es ein Muster sein, vegetativ, tierisch, abstrakt, oder Sie möchten ein Mosaik von Blumen auslegen. Schneiden Sie den Sockel mit einer Stichsäge aus (oder lassen Sie das Teil so, wie es ist, wenn es Ihnen in Größe und Form zusagt) und geben Sie einen Kreis oder ein Rechteck mit den erforderlichen Parametern ein.


Kleben Sie den Spiegel auf flüssige Nägel oder Spezialkleber auf die Basis. Um den geeigneten Klebstoff zu pflanzen, Teile der ausgewählten Dekorationselemente: zerbrochener Spiegel, Mosaikstücke, Muscheln in der vorgesehenen Reihenfolge. Wischen Sie nach dem Trocknen die Lücken zwischen den Elementen ab und entfernen Sie den Überschuss mit einem Tuch. Füllen Sie die Hohlräume nach dem Trocknen vorsichtig mit Dichtmittel oder Kitt.

Wicker Handwerk

Dazu gehören Makramee, Perlenstickerei, Rattan, Weben von Blättern, Rogoza, papiergedrehte Zeitungen. Die letztere Methode ist eine der erschwinglichsten und sie ergibt wirklich schöne und stilvolle Dinge für zu Hause und sogar nützliche.

So kann man aus Zeitungsröhren Kästen, Körbe, Blumenvasen, Töpfe, Flaschenhalter, Häuser für Katzen, Wäschekörbe, Paneele, Sessel, Möbelbeine und vieles mehr weben. Es ist besser, mit etwas Einfachem zu beginnen, zum Beispiel von einer Kiste aus:

Materialien:

  • Zeitungen, Pappe;
  • PVA-Kleber;
  • Schere, Messer, Lineal;
  • Bleistift oder Stricknadel;
  • den Behälter, in dessen Form der Sarg erscheinen wird (Schachtel, Glas, Vase, Flasche);
  • Farben: Fleck oder Lebensmittelfarbe (für Eier);
  • Wäscheklammern zum Befestigen der Schläuche;
  • Lack

Ein Zeitungsblatt (oder dünnes raues Papier) wird zur Hälfte gefaltet und in 4 gleiche Teile geschnitten. Dann wird ein Bleistift oder eine Speiche auf die Ecke des Blattes aufgebracht und eine Zeitung wird um sie herum gedreht (in einem Winkel), der Kern kann aus der Mitte der Röhre entfernt werden, die Ränder sollten mit Klebstoff fixiert werden. Es muss auf ein Minimum reduziert werden, da es nicht übermalt wird. Die Länge der Rohre wird ebenfalls mit Klebstoff erhöht. Es dauert eine Menge solcher Rohlinge, dann trocknen Sie sie für mindestens 4 Stunden, danach werden sie in den gewünschten Farben gestrichen und für weitere 8 Stunden getrocknet. Sie sollten schöne glatte Rohre der gleichen Stärke erhalten.


Schneiden Sie aus Pappe oder dickem Papier 2 Unterlagen in der gewünschten Form und Größe. Markieren Sie in regelmäßigen Abständen eine Basis mit einem Lineal (Sie müssen den genauen Wert berechnen) und kleben Sie die Röhren entlang der Kante an diese Basis (wenn der Boden quadratisch ist - in den Ecken wird 1 Röhre bei 45 Grad benötigt). Über den zweiten Teil wird der Sockel geklebt. Das ist der Boden. Dann wird ein Tubulus (oder mehrere) in Bodennähe auf einen „Strahl“ geklebt und das Weben beginnt auf eine der folgenden Arten (im Netzwerk gibt es viele Videos mit verschiedenen Webtechniken). Im Inneren wird das Formular eingelegt und auf die gewünschte Höhe geflochten. Am Ende wird das Produkt lackiert und getrocknet.

Komposition und Akzente

Über die zukünftige Verwendung des Innenhandwerks entschieden? Großartig! Wenn Sie ein Anfänger sind, benötigen Sie einige Kenntnisse über Stilrichtungen - damit Ihr Designer-Meisterwerk perfekt passt. Das ist ganz einfach.


Sie sollten die allgemeinen Merkmale der Dekoration des Raumes berücksichtigen, in dem das Produkt verwendet werden soll. Vielleicht gibt es bereits einen Akzent im Raum (und nach den Regeln der Komposition sollte er allein sein) - ein Detail, das sich von den übrigen Möbeln und Dekorationen in Farbe, Größe und Form abhebt. In einem klassischen Interieur kann es sich beispielsweise um einen luxuriösen Kristallleuchter, einen geschnitzten Kamin oder einen gemusterten Teppich handeln. In modernen Innenräumen kann es sich um 3D-Tapeten, ein ungewöhnliches Design aus Gipskartonplatten, interessante Beleuchtung, schöne Porträts und dergleichen handeln.


Achten Sie immer auf Kunstgegenstände, andere Wohnkulturen: Gemälde, Teppiche, Kissen, Vorhänge, Figuren: Will Ihr handgefertigter Artikel nicht mit ihnen streiten, heben Sie sich vom Gesamtbild ab. Wenn Ihre modische Inneneinrichtung selbst als Akzent verstanden wird, sollten Sie bei der Gestaltung den Stil des Raumes und die Kombination der Farben berücksichtigen.

Eine kurze Anleitung zu Stil und Farbe

Das Internet ist heute voll von Bildern verschiedener schöner Farbkombinationen und ihrer Schattierungen, die von der Natur selbst inspiriert wurden. Aus diesen können Sie die passende vorgefertigte Kombinationstabelle auswählen, die Ihrer Innengeschichte ähnelt.


Grundlage solcher Tabellen ist das Farbrad. Darin sind die Farben und ihre Schattierungen in erweiterten Fassungen irisierend in einem Kreis angeordnet - unter Berücksichtigung der Dunkelheit und Helligkeit des Tons (mehrreihige Farbkreise). Das Wichtigste, was Sie wissen müssen: Die Farben, die im Farbkreis nebeneinander liegen, sind gut kombiniert. Hierbei handelt es sich um benachbarte Begleiterfarben, mit denen eine Nuance, ein Halbton oder ein Übergang, beispielsweise Blau und Grün, gut erhalten wird. Auch gegenüberliegend gut kombinieren (dann bekommen wir einen hellen Kontrast, die Farben ergänzen sich und geben Saftigkeit, wie zum Beispiel gelb und lila, blau und orange).

Wenn das Dekorelement kein Weihnachtsthema impliziert, sollten Sie die Nachbarschaft von Rot und Grün vermeiden - diese Kombination erzeugt eine Welligkeit in den Augen.
Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Kombination schöner komplexer Farbtöne (wie Senf, Aquamarin, Terrakotta, Marsch usw.) Sie haben, suchen Sie nach ähnlichen Farbtabellen.
Um Ihr Dekorelement optimal in das Innere des Hauses einzufügen, versuchen Sie, den Gesamtstil des Raums zu bestimmen und ihm zu folgen, damit die mit Ihren eigenen Händen verkörperten Ideen ein glückliches Zusammenleben im Raum heilen.

Hier sind 8 gängige Stile in den Räumen des modernen Hauses und ihre allgemeinen Merkmale, die Ihnen bei der Entscheidung für die Idee helfen:

  1. Klassisch (Englisch, Französisch) - ruhige, strenge Formen. Geschnitzte Elemente, Stuck, Säulen mit klassischen römischen Blumenornamenten sind erlaubt. Repräsentative, prim Möbel. Die Farben sind ruhig, warm: Braun, Ocker, Weiß. Wird auch tiefblau, burgund, grün verwendet. Texturen - Holz, Gips, Leder (oder deren Nachahmung). In den Varianten des Rokoko-Stils Barock nimmt die Anzahl der Details, Verzierungen, Schnörkel deutlich zu, Pink und Gold kommen hinzu.
  2. Postmodern (Derivate: Fusion, Eklektisch, Pop-Art, Contorery) - begrüßt ungewöhnliche, mehrdimensionale Rahmenstrukturen an Wänden, Decke, Boden (Nischen, Ebenen, Trennwände aus Trockenbau, Holz), Asymmetrie. Verwendet helle Akzente auf einem einfachen Hintergrund, mag geometrische Muster (denken Sie an Kleidung und Möbel aus den 60er und 70er Jahren). Liebt Plastik, Metall, Glas, ungewöhnliche strukturierte Stoffe und kontrastierende Farbkombinationen. Derivate dieses Stils zeichnen sich durch eine Kombination von Dingen aus, die auf den ersten Blick unerreicht sind, eine helle Mischung, manchmal etwas verrückt.
  3. Ethnisch (japanisch, afrikanisch, ägyptisch, indisch, arabisch, maurisch usw.) - wird gemäß der traditionellen Anordnung der Heimat einer bestimmten Nation aufrechterhalten. Zum Beispiel beinhaltet der japanische Stil die Verwendung von Matten, Reispapier, Trennwänden, Fächern, weißen und schwarzen Farben. Afrikanisch - reich an Gelb-, Braun- und Rottönen mit charakteristischen Farbmustern, darunter Schilfprodukte, einheimische Figuren aus Edelholz (Nachahmung) und so weiter.
  4. Provence (ähnlich wie Country, Art-Believe, Chebbi-Chic) - rustikaler Stil in seinen verschiedenen Erscheinungsformen. Viel Holz, oft bewusst gealtert, ungleichmäßig bemalt. Die Texturen sind wie folgt: rauer Putz, gewebte Stoffe, Blume, Ziegel, Stein. Die Anzahl der Möbelstücke und Dekorationen variiert je nach Stil, zum Beispiel ist art-believe dem Minimalismus nahe und shebbi-chic ist bereit, süße, schöne Dinge mit Craquelé, Decoupage und anderen Dekorationen auf allen verfügbaren Oberflächen zu platzieren. Farben werden aktiv eingesetzt, um alten Dingen ein neues Aussehen zu verleihen.
  5. Minimalismus (Konstruktivismus) - alles ist einfach, klar, ohne Schnickschnack. Gerade Linien, Vielseitigkeit, Falzen und Gleiten (geheime) Designs sind beste Freunde. Die Farbpalette ist lakonisch, 3-4 Farbtöne (grau, weiß, schwarz, metallisch) mit einem hellen Akzent. Rechnungen: einfache Stoffe, Glas, Metall.
  6. Hi-Tech - High-Tech-Interieur voller moderner Geräte und Entwicklungen, ähnlich dem Minimalismus. Liebt Glanz, unbunte Farben, klare Linien.
  7. Loft / Skandinavisch / Chalet / Öko-Stil - das Haus eines Jägers, eines Reisenden in den Bergen oder im Großstadtdschungel, oft eine Junggesellenwohnung. Diese Stile vereinen sich durch die Fülle von Holz in einer Vielzahl von groben Verarbeitungen und anderen natürlichen Materialien im Loft - Ziegel (Graffiti ist angebracht). Nordische Muster, zellige, natürliche Stoffe sorgen für Komfort.
  8. Der mediterrane (griechische) Stil passt normalerweise gut zum Badezimmer, aber nicht nur dazu. Voller Weiß- und Blautöne, Mosaike, wunderschöne Wandbilder und Meeresmotive.

Stile können natürlich kombiniert werden, fließen ineinander und nutzen gekonnt die Elemente des jeweils anderen, führen nationale Merkmale ein.


Befolgen Sie die obigen Empfehlungen, um den Raum mit kreativen, individuellen Handarbeiten zu füllen, die mit Liebe geschaffen wurden. So gewinnen Sie Liebe, Glück und Wohlstand und bewundern Blicke in das Haus!

Loading...

Lassen Sie Ihren Kommentar